Weihnachtskugeln

Weihnachtskugeln

Weihnachtskugeln

Den süßen Abschluss meiner Advent-Rezeptserie machen meine weihnachtlichen Energiekugeln oder Weihnachtskugeln genannt :-).

Sie sind sehr schnell vorzubereiten und können beliebig ergänzt werden. Ich habe Dir am Ende des Rezeptes ein paar Alternativen aufgezeigt.

Ich hoffe, Du hast beim Zubereiten meiner Adventsrezepten viel Spaß gehabt und kannst somit Dich und Deiner Familie glücklich machen.

Ich wünsche Dir vom ganzen Herzen Freude, Frieden und eine tolle Gesundheit in dieser besinnlichen Zeit.

Aloha!
Deine Nelly

 

Ein herzliches Weihnachtsfest für Dich und Deinen Lieben

Rezept drucken
Weihnachtskugeln
Vorbereitung 20 Minuten
Portionen
Kugeln
Zutaten
Vorbereitung 20 Minuten
Portionen
Kugeln
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Mandeln in eine Küchenmaschine geben und fein mahlen. Entsteinte Datteln dazu geben und weiter mixen.
  2. Kakao-Pulver, Orangenabrieb (oder ätherisches Öl), Vanillepulver und Zimt hinzufügen und weiter mixen, bis der Teig nicht mehr bröselt.
  3. Aus dem Teig Kugeln formen und ggf. in Kokosstreusel oder in Kakaopulver wälzen.
Rezept Hinweise

Alternativ-Rezepte und Tipps:

a. Getrocknete Aprikosen, Feigen oder Rosinen benutzen

b. Mandeln gegen Cashew oder Brasilnüsse tauschen

c. Geriebene Zitronenschale anstatt Orangenschale nehmen

d. Carobpulver kann Kakaopulver ersetzen

e. Die Kugeln schmecken besser, wenn sie ein paar Stunden durchgezogen haben

f. In Kokostreusel oder Kakaopulver erst kurz vor dem Servieren wälzen

g. Weihnachtsgewürze benutzen (Lebkuchengewürz, Chilipulver, Anis, etc.)

h. Sollte der Teig nicht klebrig genug sein, kann mit etwas Apfel- oder Agavendicksaft nachgeholfen werden

i. Kokostreusel erst in Matchatee mischen, anschließend Kugeln darin wälzen

Dieses Rezept teilen
Kohlrabitaschen mit Feigenfüllung

Kohlrabitaschen mit Feigenfüllung

Kohlrabitaschen mit Feigenfüllung

Meine Advent-Rezeptserie geht in die 3. Runde mit dieser ungewöhnliche Füllung aus Feigen, Minze und Oliven, die dem zarten Kohlrabi den passenden Kick verleiht . Du kannst sicher sein, dass Du mit diesem außergewöhnlichen Gericht viele staunende Gesichter herzaubern wirst.

Ich wünsche Dir einen tollen 3. Advent.


Rezept drucken
Kohlrabitaschen mit Feigenfüllung
Menüart Hauptspeise
Küchenstil Deftige Küche
Vorbereitung 30 Minuten
Portionen
Personen
Menüart Hauptspeise
Küchenstil Deftige Küche
Vorbereitung 30 Minuten
Portionen
Personen
Anleitungen
  1. Die getrockneten Feigen eine Stunde in Wasser einweichen und abtropfen lassen. In der Zwischenzeit den geschälten Kohlrabi mit einem Gemüsehobel in feine Scheiben hobeln.
  2. Walnüsse zu feinem Mehl mahlen.
  3. Anschließend die klein geschnittenen Feigen, die schwarzen Oliven, den größeren Teil der Pfefferminzblätter und die gemahlenen Walnüssen im Mixer (oder Küchenmaschine) zu einer Paste verarbeiten. Weiter mixen. Den Rest der Minze ist für die spätere Dekoration gedacht.
  4. Einen Teelöffel der fertigen Feigen-Walnuss-Paste auf jeweils die Hälfte einer Kohlrabischeibe geben und die andere Hälfte der Scheibe darüber schlagen. Beide Hälften aufeinander drücken, damit eine Tasche entsteht. Auf diese Weise werden alle Kohlrabischeiben gefüllt.
  5. Zum Schluss die Kohlrabitaschen mit Walnussöl beträufeln, gehackte Pfefferminze darüber streuen oder mit Pfefferminzblätter dekorieren.
Dieses Rezept teilen
Rohköstliche Chilisuppe

Rohköstliche Chilisuppe

Rohköstliche Chilisuppe

Hot & spicy wird es heute an diesem 2. Advent mit meiner Chilisuppe. Wenn es draußen ungemütlich stürmt und regnet, ist es Zeit für eine scharfe Suppe, die, durch ihre wunderschön leuchtende Farbe, Wärme und Sonne in Dein Herz bringt.

Ich wünsche Dir einen guten Appétit und einen schönen Advent.

Rezept drucken
Chilisuppe
Menüart Suppe
Küchenstil Asiatisch
Vorbereitung 10 Minuten
Portionen
Menüart Suppe
Küchenstil Asiatisch
Vorbereitung 10 Minuten
Portionen
Anleitungen
  1. Getrocknete Tomaten eine Stunde in Wasser einweichen.
  2. Die frischen Tomaten vierteln und mit einer halben Avocado, den eingeweichten Tomaten, Knoblauch und 3 Zweige Koriander mit einer Tasse Wasser in den Mixer geben. Anschließend cremig rühren und ggf. mit zusätzlichem Wasser etwas auflockern.
  3. Alle Gewürze in den Mixer hinzufügen und kurz aufmischen. Suppe in eine Suppenterrine geben.
  4. Rote Paprika und Frühlingszwiebel klein schneiden und mit dem Olivenöl und dem Limettensaft in die Suppe geben. Die Ananas in kleine Würfel schneiden und ebenfalls zu der Suppe geben. Gegebenenfalls die restliche halbe Avocado in Würfel schneiden und dazu geben
  5. Diese schmackhafte Suppe wird mit Korianderblätter und frisch gemahlenem Pfeffer dekoriert. Eventuell können Chilifäden auch verwendet werden.
Dieses Rezept teilen
Pastinaken-Kürbispüree

Pastinaken-Kürbispüree

Kürzlich habe ich spontan ein Pastinaken-Kürbispüree Rezept entwickelt, das auf Anhieb allen geschmeckt hat und das möchte ich dir nicht vorenthalten. Ich versuche meine Rezepte mit so wenig Aufwand und so wenig Zutaten wie möglich zu entwickeln. Für dieses Rezept benötigst du einen Hochleistungsmixer.

Mit der Entdeckung der Kartoffel ist die aromatische Pastinake in Vergessenheit geraten. Seit ein paar Jahren wieder in Trend ist dieses würzige Gemüse ein gesunder Sattmacher. Pastinaken sind leicht bekömmlich und enthalten viele Nährstoffe wie B-Vitamine, Vitamin C, Magnesium und Kalzium.

Der Baobab-Baum, auch als Affenbrotbaum bekannt gehört weltweit zu den größten Bäumen Afrikas. Er kann bis zu 25 Meter hoch wachsen und bis zu Tausende von Jahren alt werden. Der dicke Stamm speichert Wasser während der Regenmonate und versorgt gleichzeitig mit dem gespeicherten Wasser in den trockenen Monaten, die Früchte des Baumes.

Als „Baum des Lebens“ bekannt, werden alle Bestandsteile in der Herstellung von Kosmetik, Kleidung, Seifen, Gewürze oder Medikament. Die Frucht erinnert im Geschmack an eine Grapefruit. Sie ist sehr reich an Vitamin C und wirkt als Antioxidans. Somit werden im Körper die Zellen vor Schäden durch freie Radikale geschützt. Es unterstützt auch die Aufnahme des blutbildenden Eisens aus der Nahrung und ist für eine Reihe wichtiger Körperfunktionen zuständig.

Pastinaken-Kürbispüree

Rezept drucken
Pastinaken-Kürbispüree
Menüart Hauptspeise
Küchenstil Deftige Küche
Kochzeit 0 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Menüart Hauptspeise
Küchenstil Deftige Küche
Kochzeit 0 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Alles in den Mixer geben (ausser dem Baobabpulver) und zu Püree mixen. Die Masse soll sehr cremig werden.
  2. Anschließend das Baobabpulver dazu geben und kurz mixen. Das Baobabpulver sorgt dafür, dass das Püree nicht wässert.
Rezept Hinweise

Ich habe das Püree mit einer Wirsingpfanne serviert. Du kannst zum Beispiel dazu auch marinierte Champignons kredenzen.

Dazu brauchst du nur die Champignons in Scheiben schneiden und sie in einer Marinade aus Coconut Amino und Trüffelöl einlegen.

Die marinierten Champignons sind nach einer halben Stunde im “Trüffelbad” servierbereit.

Noch besser schmecken sie aber, wenn du sie noch etwa eine Stunde im Dehydrator erwärmst.

Die Zutaten für das Rezept findest Du hier:

Cashewkerne
Baobabpulver

 

"Ein Rezept ist eine Geschichte, die mit einem guten Essen endet."

 

Dieses Rezept teilen
Lupinen-Taboule

Lupinen-Taboule

Ein Lupinen-Taboule aus arabischen Länder? Kennst Du Lupinen? Diese heimische Alternative zu Soja gilt als wertvoller Eiweißlieferant. Die Lupinen der Firma SALUVegan werden für die verschiedenen Rezepturen hauptsächlich in Baden-Württemberg angebaut. Lupine steht in der veganen Szene hoch im Kurs und umso erfreut bin ich darüber, dass bestimmte Produkte dieser Firma in Rohkostqualität sind und entsprechend zubereitet werden können. Bis jetzt kannte ich nur die Lupinensamen, wie man sie in Frankreich isst. Sie werden auf Märkten als Mixed Pickles angeboten und dort gerne, wie die Oliven, zum Aperitiv serviert.

Die Firma SALUVegan ist ein kleines Familienunternehmen, das sich auf die Produktion von Lupinenerzeugnissen spezialisiert hat. Aus der Firmen- und Produktvorstellung ist zu lesen, dass zum Beispiel “der original Bio Lupinenreis sogar über 40 g Eiweiß enthält und immer noch Low Carb ist. Desweiteren enthält der Lupinenreis alle 8 essentiellen Aminosäuren. Purinfrei ist auch der Bio Lupinenreis von natur aus, damit ist er besonders bekömmlich für ältere Menschen.

Weiter ist in der Beschreibung der Lupine zu lesen, dass die ursprünglichen, der ca. 200 verschiedenen Lupinenarten einen hohen Anteil an bitteren und z.T. auch giftigen Alkaloiden beinhalteten. Die heute speziell für den Nahrungsmittelbereich gezüchteten Sorten sind praktisch alkaloidfrei. Die Lupinensamen ähneln in ihrer Zusammensetzung zwar den Sojabohnen, sind aber wesentlich fettärmer, haben ein deutlich geringeres allergenes Potential und ein weiterer Vorteil ist, dass die Lupine auf heimischem Boden angebaut wird und damit auch ökologisch der Sojabohne weit überlegen ist. Hierzulande wird die Süßlupine vor allem in der Pfalz, in Baden Württemberg und in den neuen Bundesländern angebaut.

Die Lupinensamen sind aus vielerlei Aspekten eine Bereicherung in der gesunden Ernährung. Sie enthalten sämtliche unentbehrliche Aminosäuren, wertvolle einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren und im Gegenzug dazu enthalten sie keine Stärke und sind sowohl gluten- als auch purinfrei. Im Vergleich zu anderen Hülsenfrüchten schneidet die Lupine auch hier besser ab, denn sie enthält deutlich weniger blähende Substanzen”.

Für die Allergiker unter euch, die noch nie Lupinenprodukte gegessen haben, empfehle ich, mit kleinen Mengen anzufangen, um die Verträglichkeit zu testen. Menschen, die eine Allergie auf Erdnüsse entwickelt haben, sollten Lupinenprodukte lieber meiden, denn das Lupineneiweiß kann eine Kreuzallergie auslösen.

Rezept drucken
Lupinen-Taboule
Menüart Hauptspeise
Küchenstil Arabisch
Kochzeit 0 Minuten 🙂
Portionen
Zutaten
Menüart Hauptspeise
Küchenstil Arabisch
Kochzeit 0 Minuten 🙂
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Wasser auf 40 Grad Celsius erhitzen (es gibt spezielle Wasserkocher dafür).
  2. Bio Lupinenreis mit dem Salz in eine Schüssel geben und das Wasser darüber gießen. Ab und zu rühren.
  3. Nach ca. 10 Minuten ist der Lupinenreis verzehrbereit. Nur noch abtropfen und in eine Schüssel umfüllen (das Einweichwasser hat sogar super geschmeckt).
  4. In der Zwischenzeit können die weiteren Zutaten gewürfelt (Tomaten, Gurken) bzw. gehackt (Minze, Koriander, Ingwer) werden. Alle weiteren Zutaten zum Lupinenreis geben und gut durchmischen.
Rezept Hinweise

Dieses Gericht schmeckt sowohl lauwarm als auch kalt. Du kannst natürlich nach Belieben weitere Zutaten hinzugeben wie zum Beispiel schwarze Oliven oder getrocknete Tomaten.

Für dieses Rezept findest Du diese Zutaten hier:

Bio-Lupinenreis
Wildpflanzen-Salz
Olivenöl

"Ein Rezept ist eine Geschichte, die mit einem guten Essen endet."

Dieses Rezept teilen